Versöhnlicher Saisonabschluss

Das letzte Spiel der Saison fand zuhause in Langnau statt. Das Thermometer zeigte nahezu 30 Grad an und so verweilten wir etwas länger als gewöhnlich in der Garderobe. Trotzdem reichte die Zeit zum Einlaufen füglich und wir stellten uns der Herausforderung gegen die Drittplatzierten unserer Liga dieses Spiel zu bestreiten. Unser Captain, Schärer entschied sich bei der Platzwahl für die Bärauseite, was bedeutete, dass wir in der ersten Halbzeit gegen die Sonne spielen mussten, im Wissen darum, dass es in der zweiten Hälfte noch stärker blenden würde.

Die Frauen aus dem Oberland starteten die Partie, verloren den Ball aber schon nach kurzer Zeit an das Heimteam, woraufhin alles sehr schnell ging und Hofstetter nach gerade einmal 23 Sekunden mit einem Distanzschuss das 1:0 erzielte. Die Torhüterin stand völlig falsch im Tor und hatte wahrscheinlich eher mit einer Flanke, als mit einem Schuss gerechnet. Nur 4 Minuten später pfiff der Schiedsrichter einen Freistoss für die Oberemmentalerinnen. Die Flanke fand den Weg in den Strafraum, wo Schärer zum 2:0 einschieben konnte. Was für ein unglaublicher Start. Die Thunerinnen drehten in der Folge zwar etwas auf, konnten sich aber von den frühen Gegentreffern nicht wirklich erholen. So verwendeten sie mehr Energie darauf, sich gegenseitig zu korrigieren statt sie in den Spielaufbau zu investieren. Torchancen gab es auf beiden Seiten, jedoch wurde bis zum Pausenpfiff kein Treffer mehr erzielt. 

In der zweiten Hälfte mussten, wie bereits angedeutet, die Gäste gegen die Sonne spielen. Hofstetter merkte, dass sie bei langen Bällen gar nicht erst versuchen musste, diese anzunehmen, sondern dass sie einfach spekulieren konnte, dass die Gegenspielerinnen diese unterlaufen würden, was bei dem gleissenden Gegenlicht häufig der Fall war. Und so konnte sie nach der Pause einige Male alleine auf die gegnerische Schlussfrau losziehen. Der Killerinstinkt und die Nerven fehlten ihr aber noch und so blieb es weiterhin bei der Zweitoreführung. Die Oberemmentalerinnen behielten die Oberhand und konnten gegnerische Vorstösse häufig früh unterbinden. Nach einer guten Stunde erhöhte Schärer den Skore. Nach einer perfekt getretenen Ecke von Weyermann köpfte sie gekonnt ein. In der letzten Viertelstunde schien der Sieg des Heimteams bereits beschlossene Sache zu sein, was ihren Torhunger aber noch nicht versiegen liess. In der 79. Spielminute erhöhte Hofstetter auf den Endstand von 4:0, als sie sich nach einem  Getümmel im Sechzehner den völlig freiliegenden Ball schnappen konnte, allein vor der Schlussfrau aus Thun auftauchte und in die linke untere Ecke einschob. In der 85’ wurde das Spiel dann noch unterbrochen, um die langjährige Mittelfeldspielerin Gfeller gebührend mit einem Diplom und einer Rose zu verabschieden.

Das heutige Spiel zeigte einmal mehr, dass die Moral und der Teamzusammenhalt noch völlig intakt sind, trotz des Abstiegs. Zudem gelang es, ein Spitzenteam der 2.Liga richtiggehend zu deklassieren, was Mut macht für die nächste Saison. Es wurden endlich wieder einmal viele Tore erzielt und sogar das schnellste Tor der Teamgeschichte. (Diese Behauptung ist nicht empirisch belegt, Gegenargumente dürfen gerne bei der Autorin vorgebracht werden...).

Nach dem Spiel wurden der Sieg und der Abschied von Gfeller zuerst auf dem Fussballplatz im Moos und anschliessend beim Grümpelturnier im Trubschachen ausgelassen bis in alle Nacht gefeiert

Telegramm

Moos, Langnau – Hauptfeld, 15 Zuschauer

Tore: 1’ Hofstetter 1:0, 5’ Schärer 2:0, 61’ Schärer 3:0. 79’ Hofstetter 4:0 .

Oberemmental 05: Karpf, Kipfer D. (67’ Rothenbühler), Kipfer S., Soltermann, Gerber, Jakob (30’ Roth), Zürcher (75’ Hofstetter), Schärer, Rothenbühler (46’ Jakob), Weyermann (46’ Gfeller (85’ D.Kipfer)), Hofstetter (57’ Weyermann)

 

Agenda

Datum
Anlass
27. / 28. Januar 2018 Schüler Hallenturnier
16.02.2018 Essen für Freunde
Frühjahr bis Herbst 2018 Schulsport
Mai / Juni 2018 Moos Cup
7. - 13. Juli 2018 Feriensportlager

News

Neue Vereinsausrüstung

Ab sofort kann die neue Vereinsausrüstung (Serie Goal von Uhlsport) im Schuhmarkt am Hirschenplatz bei Wenger Bernhard und seinem Team anprobiert und bestellt werden.

636167817400000000636214921703628794

Der neue Flyer ist noch in Arbeit und wird im Verlauf des Monats auf der Homepage aufgeschaltet. 

Langnau, 22.11.2017

Die 1. Mannschaft überwintert im Cup

 mit einem 4:7 Sieg gegen Ägerten Brügg 3. Liga
IMG 4604


Vakante Funktionen/Ämter

Sportkommission: Junioren-Obmann; Kifu-Verantwortlicher; Trainer; Schiedsrichter

Baukommission: Chef der Baukommission

Infos zu den Aufgaben erteilt gerne Uele Neuenschwander unter 078 633 63 78 oder info@fclangnau.ch.


Aktionen FC Langnau

Unter diesem Link schalten wir aktuelle Angebote für Fussballer und Fussballerinnen und den FC Langnau auf.

 

Neuste Spielberichte

Vereinsbekleidung

Vereinsbekleidung

Der FC Langnau wird noch dieses Jahr auf die Uhlsport Serie "Goal" umstellen. Weitere Infos folgen im Verlauf des Novembers. Das Material wird wie gewohnt im Schuhmarkt am Hirschenplatz an der Viehmarktstrasse 1 bestellt werden können.

Fussballschuhbörse

plakat v2 1

Fussballschuhbörse bei LaKiLu

Es freut uns ausserordentlich, dass wir nun endlich eine Lösung für gebrauchte und zu klein gewordene Kinder-Fussballschuhe gefunden haben. Ab sofort nimmt der Kinderkleider Secondhandladen an der Dorfstrasse 5 in Langnau Fussballschuhe entgegen. Die Fussballschuhe werden in Kommission genommen und bei erfolgtem Verkauf gehen 50% an den Besitzer. Die Verkaufspreise bewegen sich zwischen 20 und 30 Franken. Grössen 19 - 40. Mehr Infos auf der Webseite www.lakilu.ch

Aktuelle Spiele FC Langnau

Unsere Web Sponsoren

bauhandwerk HotelHirschen small

Offizielle Ausrüster

schuhmarkt cmyk neu-ab-juni2015 1  uhlsport Logo mKontur2016 1c 1  
Go to top