Geteilte Punkte                                                                                  06.05.2018

Mit dem Auswärtsspiel gegen die Frauen des SC Holligen 94 stand heute die dritte Partie innerhalb von 8 Tagen auf unserem Programm. Das hiess also wieder ein Duell mit einem direkten Konkurrenten. Im Falle eines Sieges könnten wir den Rückstand auf den 3. Platz auf 3 Punkte verkürzen. Aber würden unsere Kräfte nach dieser intensiven Woche reichen? Oder müssten wir uns der etwas besser platzierten Truppe geschlagen geben?

Die Frauen der beiden Teams lieferten sich von Beginn an ein Duell auf Augenhöhe. Das Heimteam konnte zu Beginn vor allem durch die flinke und wendige Stürmerin einzelne Nadelstiche setzen. Die Abschlussversuche wurden aber von der Defensive der Oberemmentalerinnen früh genug abgeblockt oder waren zu unpräzise. Auch die Gäste versuchten ihrerseits Offensivaktionen zu starten. Doch auch auf dieser Seite passte die Defensive gut auf und so richtig gefährlich wurde es fast nie. Nach einer guten Viertelstunde verlagerte sich das Kräfteverhältnis etwas zu Gunsten der angereisten Emmentalerinnen, als die beste Spielerin von Holligen ausgewechselt werden musste. Das Spiel kannte von da an fast nur noch eine Richtung. Der letzte Pass wurde aber oft zu unpräzise gespielt und die Schussversuche waren nicht gefährlich genug. Holligen hingegen versuchte fast nur noch mit hohen Bällen nach vorne zu spielen, was teilweise beinahe gefährlich wurde, weil die Verteidigung der Gäste nicht immer makellos agierte. Doch sie bügelten die kleinen Unsicherheiten jeweils gleich wieder aus. Etwa fünf Minuten vor Ende der ersten Halbzeit schoss Soltermann an der Strafraumgrenze mit einer direkten Volleyabnahme nur knapp übers Tor. Wäre dieser Ball im Netz gelandet, wäre dies wohl zum schönsten Tor der Saison gekürt worden. So blieb es aber beim 0:0, woran auch der Eckball zu Gunsten der Gäste vor dem Pausenpfiff nichts mehr ändern konnte.

Die zweiten 45 Minuten starteten wieder ausgeglichener, wobei die Heimelf schon bald mehr vom Spiel hatte. Die Oberemmentalerinnen kamen nicht mehr so richtig aus der eigenen Hälfte du es kam zu etlichen Grosschancen für Holligen. Wenn die Verteidigung aber einmal nicht zur Stelle war, stand da immer noch Ramseier, welche jeweils souverän klärte. Meist mit fairen Mitteln, 1-2 Mal auch etwas grenzwertig. Gerade als es schien, als ob sich die Gäste endlich etwas aus der Umklammerung lösen könnten und wieder begannen nach vorne zu agieren, konnten die Platzdamen* mit einem schnell ausgeführten Konter die zweite schnelle Stürmerin lancieren, welche den Führungstreffer markierte. Dies liessen die Ementalerinnen nicht auf sich sitzen und nur fünf Spielminuten später traf Mosimann mit einem satten Kraftschuss, bei welchem die gegnerische Torhüterin chancenlos war. In den letzten 10 Minuten konnten die Gäste noch ein um die andere Möglichkeit generieren, es wollte sich aber kein weiterer Torerfolg ergeben.

Fazit: Die Leistung die wir heute zeigten, war kämpferisch stark. Am Ende geht die Punkteteilung aber in Ordnung. Wir hätten zwar bereits in der ersten Hälfte in Führung gehen müssen und hatten auch in der Schlussphase noch einige Möglichkeiten das Spiel zu drehen. Das Heimteam ihrerseits konnte aber auch mindestens ein halbes Dutzend Grosschancen verzeichnen, woraus schlussendlich nur 1 Tor resultierte. Positiv ist sicher, dass es uns einmal mehr gelungen ist, einen Rückstand wettzumachen, nun müssen in den nächsten Spielen einfach wieder ein paar Tore mehr noch folgen.

 

*Weibliche Form von Platzherren. Nicht durch ausreichend Quellen belegt, ob sich das wirklich so sagen lässt. 

 

Telegramm:                                                

 

SC Holligen 94 – Oberemmental 05      1:1 (0:0)         

 

 

Steigerhubel, Bern – Fussballfeld Steigerhubel 1, 40 Zuschauer

 

Tore:    71‘ Gegner 1:0, 75‘ Mosimann 1:1

 

 

Oberemmental 05: Ramseier, Eggimann, Zürcher, Kipfer S., Gerber M., Hofstetter (46‘ Fankhauser (65‘ Hofstetter)), Kipfer D., Weyermann, Rothenbühler (46‘ Karpf (65‘ Rothenbühler)), Soltermann, Mosimann (46‘ Gerber N.(65‘ Mosimann))

 

Agenda

Datum
Anlass
13. Oktober 2018 Ferien(s)pass

News

Helvetia Schweizer Cup

FC Langnau - SC Kriens (ChL) 

Am Samstag, 18.August wird der FC Langnau in der 1. Hauptrunde des Helvetia Schweizer Cups auf den SC Kriens (Challenge League) treffen. Wir freuen uns auf den Gast aus dem Nachbarkanton.
HSC Matchposter A3 2018 V4 klein

Hier das Plakat als PDF

Die Parkplätze beim Hallen-/Freibad werden beim anhaltend guten Wetter nicht zur Verfügung stehen. Wir bitten die Matchbesucher, die mit dem Auto anreisen, die folgenden Parkierungsmöglichkeiten (PDF) zu nutzen. 

_______________________________________________________________________________

Engagement im Verein

Infos zu vakanten Aufgaben erteilt gerne Uele Neuenschwander unter 078 633 63 78 oder info@fclangnau.ch.


Aktionen FC Langnau

Unter diesem Link schalten wir aktuelle Angebote für Fussballer und Fussballerinnen und den FC Langnau auf.

 

Neuste Spielberichte

Vereinsbekleidung

Vereinsbekleidung

Der FC Langnau rüstet seine Mitglieder mit der Serie "Goal" von Uhlsport aus. 

636167817400000000636214921703628794

Das Material kann wie gewohnt im Schuhmarkt am Hirschenplatz an der Viehmarktstrasse 1 bestellt werden.
Hier das Bestellformular.

Fussballschuhbörse

plakat v2 1

Fussballschuhbörse bei LaKiLu

Es freut uns ausserordentlich, dass wir nun endlich eine Lösung für gebrauchte und zu klein gewordene Kinder-Fussballschuhe gefunden haben. Ab sofort nimmt der Kinderkleider Secondhandladen an der Dorfstrasse 5 in Langnau Fussballschuhe entgegen. Die Fussballschuhe werden in Kommission genommen und bei erfolgtem Verkauf gehen 50% an den Besitzer. Die Verkaufspreise bewegen sich zwischen 20 und 30 Franken. Grössen 19 - 40. Mehr Infos auf der Webseite www.lakilu.ch

Aktuelle Spiele FC Langnau

Unsere Web Sponsoren

bauhandwerk HotelHirschen small

Offizielle Ausrüster

schuhmarkt cmyk neu-ab-juni2015 1  uhlsport Logo mKontur2016 1c 1  
Go to top