Dem Leader ein 1:1 abgerungen

 

Unter der Woche empfingen wir am Dienstagabend den aktuellen Leader, Bethlehem, in Zollbrück. Ein Sieg ihrerseits würde ihnen bereits frühzeitig den 1. Platz

und somit den Aufstieg in die 2. Liga sichern. Dies wollten wir aber mit allen Mitteln verhindern, denn wir wollten nicht zuschauen müssen, wie sie auf unserem

Boden feiern würden.

 

Bethlehem legte furios los und startete wie die Feuerwehr. Und so waren die Gastgeber in den ersten Minuten fast ausschliesslich mit Devensivaufgaben

beschäftigt. Nach fünf Minuten konnten aber auch die Verteidigungsbemühungen nichts mehr daran ändern, dass das 0:1 hingenommen werden musste. Die Gäste

spielten einen schönen Pass in die Tiefe, welchen ihre Stürmerin erlief, sich durch die auch mitgelaufene Verteidigung dribbelte und den Ball zur Führung

einschob.Eggimann versuchte auf der Linie zwar noch zu retten, doch der Ball war da schon hinter der Linie. Rund 7 Spielminuten später konnten die

Oberemmentalerinnen ihre erste Chance verzeichnen. Der Schuss von Rothenbühler T. Konnte von der gegnerischen Schlussfrau aber zur Ecke geklärt werden.

Die anschliessende Standardsituation führte aber auch nicht zum Erfolg. Insgesamt blieben die Frauen aus Bethlehem in den ersten 45 Minuten das

spielbestimmende Team. Auf Seiten des Heimteams stimmte einiges nicht zusammen und sie schienen nicht so richtig ins Spiel zu finden. Tore fielen aber vorerst

keine mehr.

 

Nach dem Seitenwechsel konnten plötzlich die Frauen aus Langnau und Zollbrück das Spielgeschehen an sich reissen. Sie kamen zu mehr zwingenden Chancen,

jedoch ohne Torerfolg. Doch auch die Spielerinnen aus Bethlehem konnten immer wieder gefährlich in den Strafraum vordringen, wobei Ramseier aber jeweils

souverän hielt. In der 76' wurde es brandgefährlich vor Ramseier, doch sie wehrte mirakulös ab und auch den Nachschuss konnte sie sicher halten. Rund zehn

Minuten später traf Fankhauser die Torumrandung und weitere drei Zeigerumdrehungen später traf Gerber M. aus spitzem Winkel zum Ausgleich. Darauf konnten

die Gäste nicht mehr reagieren und es blieb beim Unentschieden.

 

Fazit: Obwohl sich heute auf der Auswechselbank fast mehr Verletzte tummelten als einsatzfähige Spielerinnen, konnte trotzdem eine abgeklärte Leistung

abgeliefert werden. In der ersten Spielhälfte waren wir zwar oft einen Schritt zu spät und mussten mehr reagieren, als agieren. Mehr als ein Tor lag bei den

Gegnerinnen aber trotzdem nicht drin. In der zweiten Halbzeit konnten wir dann aufdrehen und unser eigenes Spiel aufziehen. Erst kurz vor Schluss wurden die

Bemühungen belohnt, aber es reichte, den Gegnerinnen die Aufstiegsparty vorerst zu vermiesen, so dass sie die schon bereitgestellten Aufsteigs- T-Shirts wieder

ungetragen nach hause mitnehmen mussten.

Schon am Samstag gilt es in Schüpfen, um 17:00 Uhr wieder ernst.

 

Telegramm:

Oberemmental 05 – FC Bethlehem 1:1 (0:1)

Tannschachen, Zollbrück - Hauptplatz, 20 Zuschauer

Tore: 6' Gegner, 87’ Gerber M.

Oberemmental 05: Ramseier, Gerber M., Soltermann, Zürcher, Eggimann, Rothenbühler T. (38' Gerber N.), Kipfer S. (69' Heim), Kipfer D.,

Fankhauser (56' Rothenbühler L.), Karpf (79' Fankhauser), Mosimann

Bemerkungen: Oberemmental 05 ohne Schärer, Hofstetter, Niederhauser (verletzt), Burkhard (rekonvaleszent), Weyermann (Ausland), Jakob, Roth (privat).

75' Lattenschuss von Fankhauser.

Agenda

Datum
Anlass
Frühjahr bis Herbst 2018 Schulsport
24. Juni 2018 Moos Cup
7. - 13. Juli 2018 Feriensportlager Willisau
Anmeldeformular PDF

News

Sieg im Berner Cup!

Unser Eis siegte heute Abend in Zollikofen gegen den FC Nidau (2. Liga) im Finale um den Berner Cup mit 5:4 nach Elfmeterschiessen. Trotz langer Verletztenliste konnte Coach Flückiger eine kompetitive Mannschaft, gespickt mit jungen Spielern, aufstellen. Langnau stand in der Defensive sehr kompakt, hatte in der Summe mehr vom Spiel, Nidau hatte wenige aber tendenziell bessere Torchanchen. Das 0:0 am Ende der ordentlichen Spielzeit war nicht ungerecht. Nach je 5 Schützen stand es danach 4:4. Den nächsten Penalty verschoss der unglückliche Nidauer, Janis Stalder verwandelte souverän und die Blau-Weissen konnten den Pokal in die Höhe stemmen. Eine besondere Genugtuung nach der Niederlage in der Barrage. Herzliche Gratulation!

_______________________________________________________________________________

Vakante Funktionen/Ämter

Sportkommission: Junioren-Obmann; Kifu-Verantwortlicher; Trainer; Schiedsrichter

Baukommission: Chef der Baukommission

Infos zu den Aufgaben erteilt gerne Uele Neuenschwander unter 078 633 63 78 oder info@fclangnau.ch.


Aktionen FC Langnau

Unter diesem Link schalten wir aktuelle Angebote für Fussballer und Fussballerinnen und den FC Langnau auf.

 

Neuste Spielberichte

Vereinsbekleidung

Vereinsbekleidung

Der FC Langnau rüstet seine Mitglieder mit der Serie "Goal" von Uhlsport aus. 

636167817400000000636214921703628794

Das Material kann wie gewohnt im Schuhmarkt am Hirschenplatz an der Viehmarktstrasse 1 bestellt werden.
Hier das Bestellformular.

Fussballschuhbörse

plakat v2 1

Fussballschuhbörse bei LaKiLu

Es freut uns ausserordentlich, dass wir nun endlich eine Lösung für gebrauchte und zu klein gewordene Kinder-Fussballschuhe gefunden haben. Ab sofort nimmt der Kinderkleider Secondhandladen an der Dorfstrasse 5 in Langnau Fussballschuhe entgegen. Die Fussballschuhe werden in Kommission genommen und bei erfolgtem Verkauf gehen 50% an den Besitzer. Die Verkaufspreise bewegen sich zwischen 20 und 30 Franken. Grössen 19 - 40. Mehr Infos auf der Webseite www.lakilu.ch

Aktuelle Spiele FC Langnau

Unsere Web Sponsoren

bauhandwerk HotelHirschen small

Offizielle Ausrüster

schuhmarkt cmyk neu-ab-juni2015 1  uhlsport Logo mKontur2016 1c 1  
Go to top