Zu viele Geschenke verteilt – erste Saisonniederlage

 

Am achten Spieltag der laufenden Spielzeit muss der FC Langnau erstmals als Verlierer vom Platz. Der FC Roggwil nimmt dank einem Last-Minute-Treffer drei Punkte mit ins Oberaargau.

Erster gegen Zweiter, Langnau gegen Roggwil, diese Affiche versprach 3. Liga-Fussball für Feinschmecker. Die Partie nahm sofort Fahrt auf. Bereits in der dritten Spielminute sah sich das Heimteam mit einem Rückstand konfrontiert. Die Gastgeber zeigten sich in dieser Szene ein erstes Mal äusserst gastfreundlich und liessen nach einem Einwurf von der Seitenlinie gleich zwei Roggwiler Angreifer im eigenen Sechzehnmeterraum ungedeckt, was Pascale per Nachschuss zur frühen Führung nutzte. Langnau erholte sich von diesem Schock schnell und konnte das Spielgeschehen in der Folge ausgeglichen gestalten. Das gewünschte Kombinationsspiel liessen die kompakt stehenden Gäste kaum zu, so dass der FCL es mit langen Bällen versuchen musste, in die Nähe des gegnerischen Strafraums zu kommen. In der 17. Minute offerierte auch der Gästekeeper dem Heimteam eine erstklassige Möglichkeit zum Ausgleich, in dem er das Spielgerät länger als die erlaubten sechs Sekunden in den Händen hielt. Goalgetter Gashi nahm das Geschenk dankend an und versenkte den fälligen Freistoss in die Torecke. Der Ausgleichstreffer entsprach zu diesem Zeitpunkt dem Spielgeschehen. Beide Mannschaften spielten einen attraktiven, offensiven Fussball und konnten sich einige Torchancen erarbeiten. In der 35. Spielminute war es wiederum an den Langnauern, ein Geschenk an die Gäste zu verteilen. Der sonst stilsichere Keeper Künzi liess einen unplatzierten Schuss von Marquez unglücklich passieren. Das der Roggwiler Angreifer dabei aus einer Abseitsposition startete, blieb letztlich nebensächlich. Mit dem aus Langnauer Sicht unglücklichen Resultat von 1:2 ging es in die Pause.

Den besseren Start in die zweiten 45 Minuten erwischte das Heimteam. Der FC Langnau übernahm nun klar das Spielgeschehen, dominierte phasenweise und erspielte sich mehrere Chancen zum Ausgleich. Nur wenige Zeigerumdrehungen nach Wiederanpfiff zeigte der Unparteiische nach einem Zweikampf im Roggwiler Strafraum auf den Punkt. Gashi wurde unsaft von den Beinen geholt, der Ball hatte jedoch vorher bereits die Grundlinie überquert. Es sollte nicht der letzte Fehlentscheid des Unparteiischen bleiben. Entgegen aller Fussballweisheiten schnappte sich der gefoulte Gashi den Ball und scheiterte mit seinem Versuch am glänzend reagierenden Keeper Morf. Keine Minute später säbelte der eben noch gelobte Gästekeeper Morf erneut Gashi von den Beinen. Dieses Mal war das Verdikt „Foulpenalty“ klar. Peverelli übernahm die Verantwortung und erzielte den verdienten 2:2-Ausgleichstreffer. Nun nahm die stets faire, aber intensiv geführte Partie so richtig Fahrt auf. Langnau blieb die spielbestimmende Mannschaft, Roggwil sorgte aber immer wieder durch gefährliche Konter für Gefahr. Das Heimteam agierte in den letzten zehn Spielminuten sehr offensiv und versuchte mit aller Kraft den Heimsieg doch noch zu bewerkstelligen. Kurz vor Schluss wurde ein Prellball im Mittelfeld zur idealen Vorlage für Topskorer Gashi, als ihn der Schiedsrichter nicht zum ersten Mal an diesem Nachmittag fälschlicherweise zurückpfiff. Er hatte beim Zweikampf ein angebliches Foulspiel gesehen. Vorbei war diese erstklassige Möglichkeit für die Langnauer. Als alles auf ein gerechtes Remis hinauslief, sorgte der eingewechselte Stucki in der Nachspielzeit im Stile eines Vollstreckers per Kopfball für den Last-Minute-Treffer für die Oberaargauer. Es war gleichbedeutend das Game-Winning-Goal für den FCR und somit der Schlusspunkt einer attraktiven Partie.

 

Fazit

Die zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer kamen in den Genuss einer höchst unterhaltsamen Partie, die von ansehnlichen Offensiv-Fussball, harten aber fairen Zweikämpfen, individuellen Aussetzern und leider auch von einem unglücklich agierenden Referee geprägt war. Ein 2:2-Remis hätte dem Spielgeschehen wohl eher entsprochen, der Sieg der Roggwiler ist aber weder gestohlen noch unverdient. Die Oberaargauer hatten das Wettkampfglück an diesem Tag auf ihrer Seite, während der FCL in der Defensive zu viele Geschenke machte und in der Offensive erstklassige Torchancen ausliess. Die gezeigte Leistung stimmt aber für die kommende Aufgabe zuversichtlich. Das Team von Reto Flückiger tritt am nächsten Samstag, 14. Oktober um 17 Uhr beim FC Herzogenbuchsee an. Ein Spiel, das ähnlich viel Spannung verspricht wie das Spitzenduell gegen den FCR.

 

Telegramm: FC Langnau – FC Roggwil 2:3 (1:2) 

Moos. – 200 Zuschauer.

Tore: 3. Pascale 0:1. 17. Gashi 1:1. 35. Marquez 1:2. 51. Peverelli 2:2. 90+2. Stucki 2:3.

Langnau: Künzi; Roth, Stalder, Peverelli, Cavallaro, Hug, Sopa, Heiniger (75. M. Hofer), Gashi, Reber, Stadler (75. Marquart).

Bemerkungen: Langnau ohne B. Hofer (verletzt), Niederhauser, Ramseier, Haldemann und Beutler (alle abwesend).

Agenda

Datum
Anlass
28. und 29. Oktober 2017 FC Lotto
27. / 28. Januar 2018 Schüler Hallenturnier
16.02.2018 Essen für Freunde
Frühjahr bis Herbst 2018 Schulsport
Mai / Juni 2018 Moos Cup
7. - 13. Juli 2018 Feriensportlager

News

Die 1. Mannschaft überwintert im Cup

 mit einem 4:7 Sieg gegen Ägerten Brügg 3. Liga
IMG 4604


Hauptversammlung vom 30.08.2017

Am 30. August fand die ordentliche Hauptversammlung der Saison 2016/2017 statt. Sämtliche Anträge des Vorstands wurden von der Versammlung gutgeheissen. Dies war insofern nicht überraschend, als keine speziellen Traktanden zu behandeln waren. Christian Röthlisberger konnte eine ausgeglichene Jahresrechnung genehmigen lassen und auch das Budget sieht (bei unveränderten Mitgliederbeiträgen) einen kleinen Gewinn für die neue Saison vor. Uele Neuenschwander informierte über die Entwicklung der Mitgliederzahlen, wo besonders der Zuwachs bei den Junioren und Juniorinnen ins Auge stach.
Er erinnerte die Vereinsmitglieder daran, dass es zusätzliche Trainer, Funktionäre und Schiedsrichter braucht. Besonders im Bereich Kinderfussball wäre es gut, neue Trainer aufbauen zu können, die dann später mit Erfahrung Juniorenteams übernehmen können. Die fehlenden Übungsleiter machen sich mittelfristig auch bemerkbar bei der Suche von Funktionären im sportlichen Bereich. Die Aufgaben des Junioren- und des KIFU-Obmanns müssten auf zusätzliche Schultern verteilt werden können. Mit den zusätzlichen Teams, die diesen Sommer gemeldet wurden, ist es ebenfalls notwendig, dass neue Schiedsrichter gewonnnen werden. 
Nicole Weyermann, Rolf Rothenbühler und Christian Röthlisberger wurden für zwei Jahre als Vorstandsmitglieder wiedergewählt. Geri Beer wurde zum Freimitglied ernannt.
Geehrt wurden die Junioren Ca und Db für ihre Aufstiege, bzw. Gruppensiege. Christa Blaser, Leandra Wüthrich und Marc Hofer konnte zum J&S D-Diplom gratuliert werden, Urs Mosimann und Marc Hofer zum C-Diplom. Speziell erwähnt wurde auch das Aufgebot für Efe Kurnazca als Schiedsrichter-Assistent im Cupfinal 2017 zwischen dem FC Basel und dem FC Sion.


Vakante Funktionen/Ämter

Sportkommission: Junioren-Obmann; Kifu-Verantwortlicher; Trainer; Schiedsrichter

Baukommission: Chef der Baukommission

Infos zu den Aufgaben erteilt gerne Uele Neuenschwander unter 078 633 63 78 oder info@fclangnau.ch.


Aktionen FC Langnau

Unter diesem Link schalten wir aktuelle Angebote für Fussballer und Fussballerinnen und den FC Langnau auf.

 

Neuste Spielberichte

Vereinsbekleidung

vereinsbekleidungVereinsbekleidung

Die FC Langnau Kollektion kann bis auf weiteres zu den Konditionen im Flyer bestellt werden. Das Material kann im Schuhmarkt am Hirschenplatz an der Viehmarktstrasse 1 bestellt werden.

Fussballschuhbörse

plakat v2 1

Fussballschuhbörse bei LaKiLu

Es freut uns ausserordentlich, dass wir nun endlich eine Lösung für gebrauchte und zu klein gewordene Kinder-Fussballschuhe gefunden haben. Ab sofort nimmt der Kinderkleider Secondhandladen an der Dorfstrasse 5 in Langnau Fussballschuhe entgegen. Die Fussballschuhe werden in Kommission genommen und bei erfolgtem Verkauf gehen 50% an den Besitzer. Die Verkaufspreise bewegen sich zwischen 20 und 30 Franken. Grössen 19 - 40. Mehr Infos auf der Webseite www.lakilu.ch

Aktuelle Spiele FC Langnau

Unsere Web Sponsoren

bauhandwerk HotelHirschen small

Offizielle Ausrüster

schuhmarkt cmyk neu-ab-juni2015 1  uhlsport Logo mKontur2016 1c 1  
Go to top