Abnutzungskampf mit besserem Ende für den FC Langnau

 

Bereits eine Woche vor dem offiziellen Start der Rückrunde galt es für den FC Langnau in der Nachholpartie der Vorrunde gegen den FC Kirchberg wieder ernst. Zumindest auf dem Papier waren die Rollen vor diesem Spiel klar verteilt: Während die Oberemmentaler nach einem starken Herbst auf dem Leaderthron überwintern durften, kämpft die zweite Mannschaft des FC Kirchbergs am Tabellenende um den Klassenerhalt. Doch das Team von Übungsleiter Reto Flückiger sollte gewarnt sein. Die Partien gegen Kirchberg verliefen in jüngster Vergangenheit stets ausgeglichen und waren hart umkämpft. Zudem mussten die Langnauer in diesem Spiel auf die beiden Offensivkräfte Simon Reber und Liridon Gashi verzichten, die beide aufgrund von Sperren nicht zur Verfügung standen.

Der FCL erwischte auf dem Kunstrasen in Burgdorf einen absoluten Traumstart in dieses Spiel. Bereits nach zwei Spielminuten lancierte Spielmacher Sopa den in die Tiefe gelaufenen Cavallaro, der den Keeper des FCK elegant ins Leere laufen liess und zur frühen Führung einschob. Nur wenige Zeigerumdrehungen später sollte es gar noch besser kommen: Wiederum ideal von Sopa bedient, zog Krasniqi alleine aufs gegnerische Gehäuse los und verwandelte eiskalt zur komfortablen 2:0-Führung aus Sicht der Langnauer. Die Hausherren zeigten sich trotz dem frühen Rückstand keineswegs geschockt und kamen nun ihrerseits besser ins Spiel. Besonders über die schnellen Flügelspieler und durch brandgefährliche Standardsituationen konnten sie immer wieder für Torgefahr sorgen. Die Gäste aus Langnau gerieten mit zunehmender Dauer der ersten Spielhälfte zunehmend unter Druck und konnten sich beim glänzend aufgelegten Schlussmann Künzi bedanken, dass sie mit einer 2-Tore-Führung in die Pause gehen konnten.

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich das Spielgeschehen zunächst ausgeglichen. Auch die Langnauer konnten durch Eckbälle wiederum für Aufregung im Strafraum der Kirchberger sorgen. Die beste Gelegenheit zum 3:0 verpasste Peverelli nach rund 50 Spielminuten, als er seinen Kopfball etwas zu hoch ansetzte. In der 58. Minute war es dann um die schöne Führung der Oberemmentaler geschehen. Abwehrchef Ramseier grätschte in Extremnis im eigenen Fünfmeterraum, dabei sprang ihm den Ball an die Hand, was zu einem Foulelfmeter führte. Torhüter Künzi ahnte zwar die richtige Ecke, der Ball fand dennoch den Weg ins Tor. Das Heimteam schöpfte aus dem Anschlusstreffer neuen Mut und drängte nun vehement auf den Ausgleichstreffer. Dem Leader aus Langnau gelang es bis auf wenige Entlastungsangriffe kaum noch, sich aus der Umklammerung zu lösen. Die knappe Führung für den FCL hielt bis in die hektische Schlussphase bestand, obwohl der unsicher auftretende Unparteiische durch fragliche Entscheidungen die Spannung bis zum Schlusspfiff auf die Spitze trieb. Nach der dreiminütigen Nachspielzeit war der knappe Sieg der Langnauer dann aber im Trockenen.

 

Fazit

Hauptsache drei Punkte! Die Langnauer bekundeten an diesem Sonntag Nachmittag das „Glück des Tüchtigen“ und konnten sich auf einen überragenden Schlussmann Künzi verlassen, der seinem Team mit starken Paraden einen idealen Auftakt ins Fussballjahr 2018 bescherte. Zwar liessen die Oberemmentaler über weite Strecken des Spiels die Souveränität eines Leaders vermissen, doch kämpferisch und einsatzmässig kann keinem Akteur einen Vorwurf gemacht werden. Letztlich reichte dem FCL eine starke Startphase mit zwei Treffern in den ersten zehn Spielminuten zu drei wichtigen Punkten im Rennen um die Tabellenspitze.

Zum offiziellen Start der Rückrunde erwartet der FC Langnau am nächsten Samstag, 24. März 2018 den FC Blau Weiss Oberburg auf dem Fussballplatz Moos. Anspielzeit ist wie gewohnt um 16 Uhr.

 

Telegramm: FC Kirchberg – FC Langnau 1:2 (0:2) 

Stadion Neumatt, Burgdorf. – 100 Zuschauer.

Tore: 2. Cavallaro 0:1. 9. Krasniqi 0:2. 58. 1:2.

Langnau: Künzi; Haldemann, Ramseier, Beutler, Roth (65. Kipfer), Peverelli, Hug (75. M. Hofer) Sopa (80. Meier), Cavallaro, Heiniger (78. B. Hofer), Krasniqi

Bemerkungen: Langnau ohne Gashi und Reber (beide gesperrt), Lehmann, Stalder und Hulliger (alle verletzt), Ranjan und Niederhauser (beide Privat), Stadler, Ritschard und Perren (alle nicht eingesetzt).

Agenda

Datum
Anlass
13. Oktober 2018 Ferien(s)pass
November oder Dezember 2018 Disco
1. und 2. Dezember 2018 Lotto
26. und 27. Januar 2019 Schüler Hallenturnier
Februar 2019 Essen für Freunde
Frühling bis Herbst 2019 Schulsport 
2. Q. 2019 Moos Cup
6. bis 12. Juli 2019 Feriensportlager

News

Keine News

_______________________________________________________________________________

Engagement im Verein

Infos zu vakanten Aufgaben erteilt gerne Uele Neuenschwander unter 078 633 63 78 oder info@fclangnau.ch.


Aktionen FC Langnau

Unter diesem Link schalten wir aktuelle Angebote für Fussballer und Fussballerinnen und den FC Langnau auf.

 

Neuste Spielberichte

Vereinsbekleidung

Vereinsbekleidung

Der FC Langnau rüstet seine Mitglieder mit der Serie "Goal" von Uhlsport aus. 

636167817400000000636214921703628794

Das Material kann wie gewohnt im Schuhmarkt am Hirschenplatz an der Viehmarktstrasse 1 bestellt werden.
Hier das Bestellformular.

Fussballschuhbörse

plakat v2 1

Fussballschuhbörse bei LaKiLu

Es freut uns ausserordentlich, dass wir nun endlich eine Lösung für gebrauchte und zu klein gewordene Kinder-Fussballschuhe gefunden haben. Ab sofort nimmt der Kinderkleider Secondhandladen an der Dorfstrasse 5 in Langnau Fussballschuhe entgegen. Die Fussballschuhe werden in Kommission genommen und bei erfolgtem Verkauf gehen 50% an den Besitzer. Die Verkaufspreise bewegen sich zwischen 20 und 30 Franken. Grössen 19 - 40. Mehr Infos auf der Webseite www.lakilu.ch

Aktuelle Spiele FC Langnau

Unsere Web Sponsoren

bauhandwerk HotelHirschen small

Offizielle Ausrüster

schuhmarkt cmyk neu-ab-juni2015 1  uhlsport Logo mKontur2016 1c 1  
Go to top