Remis ins Roggwil

 

Im zweitletzten Spiel der laufenden Meisterschaft trennen sich der FC Roggwil und der FC Langnau 2:2-Remis. Trotz zahlreicher Absenzen zeigte der FCL besonders nach der Pause eine gute Leistung und hätte mit etwas Glück gar drei Punkte aus Roggwil entführt. Als Doppeltorschütze zeichnete sich Teamsenior Domenico Melina aus.

Hinsichtlich der anstehenden Schlagerpartien (Cup-Halbfinal und Aufstiegsspiele) verzichtete der Langnauer Übungsleiter Reto Flückiger auf einige seiner Stammkräfte. Aber auch die Verletzungshexe hat im oberen Emmental wieder zugeschlagen, so dass der FCL mit nur 13 Spielern anreisen musste. Auf der Gegenseite hatte Auch der FCR mit gewichtigen Absenzen zu kämpfen. So verwunderte es nicht, entwickelte sich auf dem Sportplatz Bossloch kein hochstehendes, dafür umso umkämpfteres Spiel. Die Hausherren waren im ersten Durchgang die spielbestimmende Mannschaft. Zwar verbuchte Langnau in der Startphase erste Torabschlüsse, meistens waren aber die Langnauer Defensiv-Spieler gefordert. Bereits in der 11. Spielminute ging das Heimteam verdientermassen in Führung. Vorausgegangen war ein ungenügendes Abwehrverhalten auf der linken Abwehrseite. Trotz mehr Spielanteilen für die Gastgeber blieb es bis zur Pause bei der knappen Führung.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Langnauer besser ins Spiel. Sie attackierten nun früher und erzwangen dadurch bereits in der gegnerischen Platzhälfte Ballverluste beim Heimteam. Einen Fehler in der Roggwiler Hintermannschaft nutzte Melina nach 58 Minuten zum Ausgleichstreffer aus. In der Folge gaben die Oberemmentaler mehr und mehr den Ton an. Sie drängten nun auf den Führungstreffer, agierten aber im letzten Angriffsdrittel zu umständlich. Erst in der ersten Minute der Nachspielzeit sollte den Gästen doch noch der Siegestreffer gelingen. Erneut war es Melina, der den Roggwiler Schlussmann mit einem Heber bezwingen konnte. Für den Sieg sollte dieser Treffer aber dennoch nicht reichen. Mit dem letzten Angriff der Partie gelang Roggwil tatsächlich noch der nicht unverdiente Ausgleichstreffer. Sekunden später pfiff der souveräne Schiedsrichter die Partie ab.

 

Fazit

Das 2:2-Unentschieden geht unter dem Strich in Ordnung. Roggwil dominierte vor der Pause, Langnau war im zweiten Spielabschnitt die bessere Mannschaft. Mit der Punkteteilung können beide Teams ganz gut Leben. Ein Wehmutstropfen bleibt allerdings: Mit Damian Cavallaro verlor der FCL bereits früh einen wichtigen Akteur in der Abwehr. Es ist zu hoffen, dass die Verletzung nicht allzu gravierend ist.

Ein herzliches Dankeschön gilt an dieser Stelle dem grosszügigen FC Roggwil, der den Spielern des FC Langnau viel Erfolg für die Aufstiegsspiele gewünscht und der Mannschaft von Reto Flückiger eine Harasse Bier spendiert hat. Vielen Dank!

Die nächste Partie findet bereits diesen Mittwoch, 23. Mai in Langnau statt. Um 20 Uhr empfängt der FC Langnau im Halbfinal der Qualifikationsrunde für den Schweizer Cup den 2. Ligisten FC Develier. Mit einem Sieg steht der FCL in der 1. Hauptrunde des Schweizer Cups! Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Fans.

 

Telegramm: FC Roggwil – FC Langnau 2:2 (1:0)

Bossloch. – 180 Zuschauer.

Tore: 11. 1:0. 58. Melina 1:1. 91. Melina 1:2. 93. 2:2.

Langnau: Ritschard; Haldemann, Beutler, Hänni, Cavallaro (25. Meier), Hug, Heiniger, Peverelli, B. Hofer (45. Melina), Stadler, Kipfer

Bemerkungen: Langnau ohne M. Hofer, Künzi, Lehmann, Reber, Sopa und Hulliger (alle verletzt), Ranjan, Stalder, Niederhauser, Krasniqi, Gashi, Ramseier, Roth und Perren (alle abwesend).

25. Cavallaro verletzt ausgeschieden.

Agenda

Datum
Anlass
Frühjahr bis Herbst 2018 Schulsport
24. Juni 2018 Moos Cup
7. - 13. Juli 2018 Feriensportlager Willisau
Anmeldeformular PDF

News

Sieg im Berner Cup!

Unser Eis siegte heute Abend in Zollikofen gegen den FC Nidau (2. Liga) im Finale um den Berner Cup mit 5:4 nach Elfmeterschiessen. Trotz langer Verletztenliste konnte Coach Flückiger eine kompetitive Mannschaft, gespickt mit jungen Spielern, aufstellen. Langnau stand in der Defensive sehr kompakt, hatte in der Summe mehr vom Spiel, Nidau hatte wenige aber tendenziell bessere Torchanchen. Das 0:0 am Ende der ordentlichen Spielzeit war nicht ungerecht. Nach je 5 Schützen stand es danach 4:4. Den nächsten Penalty verschoss der unglückliche Nidauer, Janis Stalder verwandelte souverän und die Blau-Weissen konnten den Pokal in die Höhe stemmen. Eine besondere Genugtuung nach der Niederlage in der Barrage. Herzliche Gratulation!

_______________________________________________________________________________

Vakante Funktionen/Ämter

Sportkommission: Junioren-Obmann; Kifu-Verantwortlicher; Trainer; Schiedsrichter

Baukommission: Chef der Baukommission

Infos zu den Aufgaben erteilt gerne Uele Neuenschwander unter 078 633 63 78 oder info@fclangnau.ch.


Aktionen FC Langnau

Unter diesem Link schalten wir aktuelle Angebote für Fussballer und Fussballerinnen und den FC Langnau auf.

 

Neuste Spielberichte

Vereinsbekleidung

Vereinsbekleidung

Der FC Langnau rüstet seine Mitglieder mit der Serie "Goal" von Uhlsport aus. 

636167817400000000636214921703628794

Das Material kann wie gewohnt im Schuhmarkt am Hirschenplatz an der Viehmarktstrasse 1 bestellt werden.
Hier das Bestellformular.

Fussballschuhbörse

plakat v2 1

Fussballschuhbörse bei LaKiLu

Es freut uns ausserordentlich, dass wir nun endlich eine Lösung für gebrauchte und zu klein gewordene Kinder-Fussballschuhe gefunden haben. Ab sofort nimmt der Kinderkleider Secondhandladen an der Dorfstrasse 5 in Langnau Fussballschuhe entgegen. Die Fussballschuhe werden in Kommission genommen und bei erfolgtem Verkauf gehen 50% an den Besitzer. Die Verkaufspreise bewegen sich zwischen 20 und 30 Franken. Grössen 19 - 40. Mehr Infos auf der Webseite www.lakilu.ch

Aktuelle Spiele FC Langnau

Unsere Web Sponsoren

bauhandwerk HotelHirschen small

Offizielle Ausrüster

schuhmarkt cmyk neu-ab-juni2015 1  uhlsport Logo mKontur2016 1c 1  
Go to top